© 2018 UNIQCAR | André Glembotzki

ÜBER MICH

 

Mein Name ist André Glembotzki und seit ich einigermaßen sprechen kann, brenne ich für Autos.

 

Schon als Kleinkind habe ich sämtliche Automarken ge- und erkannt. Mit großer Hingabe habe ich als Teenager einfach durch Ausprobieren die Funktionen im Innenraum von Autos erforscht. Was unter der Motorhaube passiert, hat mich nie wirklich interessiert. Viel spannender fand ich, was ich im Innenraum entdecken konnte – an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Ausprobieren, wofür dieser oder jener Knopf gedacht ist. Das hat mich von klein auf fasziniert.


Als dann Bordcomputer, Navigations-, Infotainment- und Assistenzsysteme immer häufiger Einzug in moderne Autos hielten, war ich mit meiner Leidenschaft so richtig in meinem Element. Im Mietwagen erst mal checken, was man da so alles einstellen kann? Unbedingt! Taugt der Regensensor was? Wie gut funktioniert eigentlich ein automatisch abblendender Spiegel? Berücksichtigt das Navi die aktuelle Verkehrslage in Echtzeit? Wie gut versteht mich die Sprachsteuerung?

 

Als junger Mensch ist es mir nicht gelungen, daraus eine Profession zu entwickeln. Stattdessen habe ich mich rein aus rationalen Gründen für ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik an einer Berufsakademie entschieden, wurde ein Diplom-Betriebswirt (BA) und habe mich beruflich auf IT-Systeme konzentriert, mit denen Unternehmen die Beziehungen zu ihren Kunden abbilden und weiterentwickeln.

Als erwachsener Mensch habe ich meine Passion im Verborgenen ausgelebt: meine Ex-Frau war bei ihren Arbeitgebern stets dienstwagenberechtigt und so musste ca. alle drei Jahre ein Neuwagen konfiguriert werden. Keine Frage, wer sich darum hauptsächlich gekümmert hat. Seit vielen Jahren bin ich deshalb Intensiv-Anwender der diversen Online-Konfiguratoren. Wieviel Lebenszeit ich damit wohl bislang verbracht habe? Freiwillig und mit großer Begeisterung, wohlgemerkt.


Während meiner früheren Tätigkeit in der IT-Branche ist es mir immer leicht gefallen, mit neuen Benutzeroberflächen und Funktionalitäten zurecht zu kommen. Ebenso leicht ist es mir gefallen, andere Menschen genau dabei mit viel Geduld zu unterstützen. Ich war Dolmetscher zwischen der abstrakten, komplexen IT-Welt und den Menschen, die vor der Herausforderung standen, diese Funktionalitäten beherrschen zu müssen. (Heute profitieren Sie davon, wenn ich den Webseiten der Autohersteller die perfekte Neuwagenkonfiguration entlocke oder wenn ich nach der Auslieferung des Fahrzeugs zum lebendigen Handbuch werde.)

 

Nach 15 Berufsjahren habe ich im Frühjahr 2017 einen radikalen Neuanfang gewagt: ich habe ohne neuen Arbeitsvertrag in der Tasche meinen IT-Job gekündigt, habe meine Sachen eingelagert und bin gemeinsam mit meinem Lieblingsmenschen für drei Monate durch Kirgistan gereist – mit Rucksack, Zelt und Schlafsack. Eine sehr prägende Erfahrung für uns als Paar und für mich als Individuum.

 

Nach der Rückkehr aus Zentralasien habe ich im Herbst 2017 in Hamburg endlich meine unterbewusst vermisste Heimat wiedergefunden, ich habe eine mehrmonatige Ausbildung zum Coach und Business Trainer absolviert und dann im Frühjahr 2018 ist es passiert. Ich habe erkannt, was meine Berufung ist: Menschen bei der Modellauswahl, bei der Bestellung sowie beim Erlernen der zahlreichen Funktionen ihres neuen Autos unterstützen  selbstständig und unabhängig von Marken und Herstellern. So entstand UNIQCAR. Der Name ist eine Wortschöpfung aus den Wörtern UNIQUE (individuell, besonders, einzigartig) und CAR (Auto).

Ich bin kein Autoverkäufer. Ich bin nicht daran interessiert, Sie zu einer bestimmten Marke, zu einem bestimmten Modell oder zu möglichst viel teurer Ausstattung zu bewegen. Ich bin daran interessiert, dass Sie all diese Entscheidungen – unbeeinflusst von vertrieblichen Interessen der Autohäuser – so treffen, dass Sie selbst damit voll und ganz zufrieden sind.